Sammlungen


Ausgangssituation:

Wer seine gesammelten Schätze in Einsteckalben und Kisten verbirgt, wird niemals die volle Freude daran gewinnen. Erst die Gestaltung von Sammlungsblättern macht aus einer Anhäufung von Material eine Sammlung, aus der die wirkliche Freude am Sammeln erwächst. Daher ermuntert die Motivgruppe jedes Mitglied, sich an die Gestaltung einer Sammlung heranzuwagen.


Sammlungsthemen:

Die Zahl möglicher Themen für Vogelsammlungen ist groß, aber nicht unbegrenzt. Auf Grund der riesigen Materialfülle ist es unerlässlich, sich thematisch und gleichzeitig auch bei der Auswahl der Belege zu beschränken. Die Themen können sich auf bestimmte Vogelgruppen, auf fest umrissene Länder oder Lebensräume oder auch auf Details aus dem Leben der Vögel beziehen.


Gliederung und Texte:

Eine Sammlung gestalten heißt, das gewählte Thema in überschaubare Teilkapitel aufzugliedern, das vorhandene Material danach zu ordnen und letztendlich auf den einzelnen Sammlungsblättern eine Einheit zwischen dem thematischen Inhalt, den ausgewählten Belegen und den zugehörigen Texten zu erreichen. Auf den Jahrestreffen oder in den Rundbriefen werden dazu Hilfen geboten. Die Gestaltung einer guten Sammlung ist ein langwieriger Prozess, bei dem die Unterstützung durch die Motivgruppe überaus wertvoll sein kann.

Philatelie:

Die Belege, die heute in den Motivsammlungen gezeigt werden, umfassen alle Bereiche der Philatelie. Sie steht gleichwertig neben der Thematik und erfordert gute philatelistische Kenntnisse, die über die Rundbriefe oder auf den Jahrestreffen vermittelt werden.



Exponate und Ausstellungen:

Zwar hat nicht jeder Sammler den Ehrgeiz, seine Sammlung auszustellen oder im Wettbewerb zu zeigen. Aber innerhalb der Motivgruppe ist der Kreis der Aussteller recht groß, wobei alle Sammlungstypen vertreten sind und viele Exponate national und auch international mit großem Erfolg ausgestellt wurden. Da jeder Wettbewerb festen Regeln unterliegt, ist es für die Motivgruppe ein wichtiges Anliegen, die Reglements vorzustellen, aber auch kritisch zu hinterfragen und durch Diskussionen und Sammlungsbeispiele an der Entwicklung der Motivphilatelie mitzuwirken.